Vertrauen schaffen statt Wissensmacht ausspielen

Wie gehe ich als Berater mit der großen Verunsicherung um?

Heute, da wir das Vertrauen, das andere („Berater“) zerstört haben, wieder aufbauen müssen, ist die Fähigkeit, die emotioalen Entscheidungs- und Handlungsmotive zu verstehen, wichtiger denn je. Das Vertrauen in das „Herrschaftswissen“ über die (Kapital- / Technik- …) Märkte ist auf Seiten der Kunden massiv erschüttert.
Wie begegnen wir dieser Verunsicherung? Ignorieren oder greifen wir sie auf? Be-greifen wir sie als Chance?

Rethorik- und Präsentationstechniken, perfekter Auftritt, Argumentationsketten – all das geht am Problem des Kunden vorbei, sie treffen ihn nicht „ins Herz“. Sein Bauchgefühl, das letztlich zu 90% (!) den Entscheidungsprozess auslöst, bleibt un-„berührt“. Emotionen, darin steckt „motion“- Bewegung, bewegen ihn zum Abschluss, aber wie sprechen Sie ihn dort an? Im aktuell härteren Finanzmarkt ist Vertrauen gefragt, von Seiten der Kunden – wer ist vertrauens-WÜRDIG, und von seiten der Berater – Wie vermittle ich Vertrauens- Würdigkeit?

Dieses ist ein Teil des Geschäftes, buchstäblich ein Teil der NachFragen, der mit Wissen allein nicht zu befriedigen ist.

Ich möchte Ihre Berater trainieren, dieses Verkaufen mit EQ bewusst einsetzen zu können, um leichter mit den Widerständen auf dem Weg zum Abschluss umzugehen.

Im Workshop und Training „Leichter verkaufen mit EQ“ erarbeite ich mit Ihnen, was es braucht, dieses Vertrauen herzustellen.

Ich freue mich auf ein vertrauensvolles, fruchtbares Gespräch mit Ihnen.
Der Anfang ist Ihr Anruf: 0172 / 827 3158.